Grimm Marie-Luise geb. Lohmüller, 1909, Straßburg


Marie-Luise Grimm geb. Lohmüller
Geboren am: 31.12.1909 in Straßburg
Gestorben am: 30.10.1988 in Trier 
Verheiratet:  Friedrich Grimm
Kinder:  4
Geschwister: nicht bekannt
Eltern: nicht bekannt

Aus ihrem Leben

Marie-Luise Grimm wurde am 31.12.1909 in Straßburg geboren und ist in Mannheim aufgewachsen.

Ihre Jugend war überschattet vom Ersten Weltkrieg und seinen wirtschaftlichen Folgen. 

1932 heiratete sie den Diplom-Ingenieur Friedrich Grimm, mit dem sie bis zu dessen Tod 1967 glücklich lebte. Ihren vier Kindern war sie eine gute Mutter, die insbesondere in der harten Kriegs- und der schwierigen Nachkriegszeit mit großem Einfallsreichtum für ihre Familie sorgte. 

Ihr Leben war geprägt von einer tiefen Naturverbundenheit. Lange vor der inzwischen weit verbreiteten Hinwendung zu der alpinen Bergwelt unternahm sie bereits als junges Mädchen schwierige Hochgebirgstouren im Sommer wie im Winter. Später hat sie ihre Liebe zur Natur 25 Jahre lang im Eifelverein aktiv gepflegt. 

Verwurzelt in ihrer schönen deutschen Heimat war sie auch an fremden Ländern und ihren Kulturen lebhaft interessiert. Bis zuletzt unternahm sie große Reisen, deren Eindrucke sie mit selbstgefertigten Dias sachkundig und anschaulich vermittelte.

Dank ihres ausgeprägten Gemeinschaftssinnes und ihrer besonderen Begabung zu mitmenschlichen Beziehungen erwarb sie sich die Wertschätzung vieler. Ihrem aktiven Naturell entsprechend wurde ihr ein langes Krankenlager erspart.

Marie-Luise Grimm starb am 30.10.1988 in Trier im Alter von 78 Jahren.


 Gedenkseite 440